Buchtipp des Monats der Pfarrbücherei

Veronique de Bure
Die kleine Welt der Madame Jeanne

Es ist ein wunderbar ruhiger, oft humorvoller aber auch nachdenklicher Roman über das Leben einer Frau im hohen Alter, die nicht klagt, sondern ihr Leben so genießt, wie sie es noch kann.

Die 90jährige Jeanne beschließt 1 Jahr lang Tagebuch zu führen. Darin erzählt sie von kleinen Erlebnissen, von ihren Launen und Erinnerungen, von ihrem verstorbenen Ehemann René, von ihrem schwierigen Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter, von ihrem Leben als exilierte Pariserin.

Wir schreiten mit ihr durch die Jahreszeiten, erleben mit ihr die glücklichen und auch die traurigen Momente.

Mit Madame Jeanne zeigt uns die Autorin, dass wir weder das Altwerden, noch den Tod fürchten müssen, sondern dem Leben stets mit Dankbarkeit begegnen können.

Ein in jeder Hinsicht lesenswertes Buch!